Zum Inhalt springen

Beratung nach ¬ß 8a SGB VIII ‚Äď Insoweit erfahrene Fachkr√§fte

Beratung der Kindertageseinrichtungen, Schulen oder sonstiger Fachkräfte der Jugendhilfe bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung nach § 8 a SGB VIII

Die Mitarbeiter_innen der Beratungsstelle sind im Rahmen des ¬ß 8 a SGB VIII als ‚Äěinsoweit erfahrene Fachkr√§fte‚Äú f√ľr die Beratung der Kindertageseinrichtungen, Schulen oder sonstiger Fachkr√§fte der Jugendhilfe im Odenwaldkreis zust√§ndig. Der ¬ß 8 a SGB VIII regelt die Verfahrensschritte bei Verdacht auf Kindeswohlgef√§hrdung. Die Verfahrensschritte umfassen u. a. die Gef√§hrdungs- und Risikoeinsch√§tzung, das Zusammenwirken mehrerer Fachkr√§fte und die Einbeziehung der Personensorgeberechtigten und der Kinder/Jugendlichen. Dabei wird nach dem folgendem Ablaufschema vorgegangen.

Sollten Sie in Ihrer Einrichtung den Verdacht haben, dass eine Kindeswohlgefährdung vorliegt, dann vereinbaren Sie mit uns einen Termin zur Fallberatung im Sinne des § 8 a SGB VIII

Wenn Sie Interesse an einem bestimmten Fortbildungsthema haben, können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen.