Zum Inhalt springen

Gruppenangebote f√ľr Kinder und Jugendliche

In einer Gruppe kann man die wichtige Erfahrung machen, mit seinem Problem nicht alleine zu sein. Neben der eigenen thematischen Auseinandersetzung lernt man von und mit anderen gemeinsam.

F√ľr Kinder bieten wir folgende Gruppen an:

Durchschnittlich jede dritte Ehe wird heute in Deutschland geschieden. Eine Trennung ist eine einschneidende Erfahrung sowohl f√ľr die betroffenen Partner als auch f√ľr deren Kinder. Alle Beteiligten werden damit konfrontiert, ihr Leben neu organisieren zu m√ľssen.
Erwachsene haben die M√∂glichkeit, sich durch Freunde, Verwandte oder auch durch Beratung Unterst√ľtzung in dieser Situation zu holen. Kinder dagegen versuchen h√§ufig, ihre Eltern zu sch√ľtzen und machen ihre Probleme eher mit sich aus.
Hier soll die angebotene Gruppe Hilfe bieten. Kinder k√∂nnen erleben, dass sie mit ihren Erfahrungen nicht alleine sind. Im Rahmen der gesch√ľtzten Gruppe k√∂nnen sie sich ihrer Gef√ľhle bewusst werden, sie ausdr√ľcken und sich Unterst√ľtzung und Entlastung holen.

Ansprechpartner:
Wilfried Hanssmann
Diplom-Pädagoge
Familientherapeut
06062 70-3939
w.hanssmannodenwaldkreisde

Gruppe f√ľr Kinder, deren Eltern psychisch erkrankt sind/waren.
Kinder psychisch kranker Eltern haben in ihrem Leben eine gro√üe Belastung mitzutragen. Wie sich dies auf ihr Wohlbefinden und ihr weiteres Leben auswirkt, steht in enger Wechselwirkung mit Schutzfaktoren und Entlastungsm√∂glichkeiten, die sie erfahren. Erfahrungen zeigen, dass es f√ľr Kinder erleichternd ist, wenn sie m√∂glichst fr√ľh √ľber ihre Sorgen und √Ąngste sprechen k√∂nnen und ihnen altersentsprechend erkl√§rt wird, was psychische Erkrankung eigentlich bedeutet. In der Gruppe von Gleichaltrigen mit √§hnlichen Erfahrungen k√∂nnen sie erleben, dass sie mit ihren Gef√ľhlen nicht alleine sind und Antworten auf ihre Fragen bekommen.

Ansprechpartnerin:
Sandra Veigl
Diplom-Sozialpädagogin /M. A.
Familientherapeutin
06062 70-3939
s.veiglodenwaldkreisde

Gruppenangebote f√ľr Eltern

F√ľr Eltern bieten wir folgende Gruppen an:

Ein Angebot f√ľr zerstrittene Eltern und deren Kinder nach einer Trennung

Kinder geraten sehr oft in große seelische Not, wenn ihre getrennten Eltern streiten oder kaum noch miteinander sprechen.
Die Kinder k√∂nnen Loyalit√§tskonflikte entwickeln, den Kontakt zu einem Elternteil ablehnen oder verschiedenste Auff√§lligkeiten zeigen. Eltern f√ľhlen sich dann h√§ufig hilflos und sehen die Schuld f√ľr das Verhalten beim anderen Elternteil.

Ziel des VEE-Projekts ist es, den Kindern Raum zu geben, um ihr Leiden an der Situation ausdr√ľcken zu k√∂nnen. Eltern sollen in die Lage versetzt werden, den Kindern aus dieser Situation herauszuhelfen.

Wie soll das gehen?
Die Eltern bekommen Alternativen zu ihrem bisherigen ‚ÄěStreitverhalten‚Äú gezeigt. Sie werden die F√§higkeiten entwickeln, auch in schwierigen Situationen L√∂sungen miteinander zu finden. Dabei sollen sie von ihrem sozialen Netzwerk unterst√ľtzt werden.

Teilnehmen können Eltern

  • die bereit sind, sich mit anderen betroffenen Eltern auszutauschen
  • die neue L√∂sungswege entwickeln und ausprobieren m√∂chten
  • die von der bisherigen Situation genug haben und zu ihrem Wohl und dem ihres Kindes etwas ver√§ndern wollen

Wie läuft das genau?
Die Elternpaare arbeiten als Gruppe an 8 Abenden (17 bis 19 Uhr) zusammen mit den beiden Elterntherapeut_innen, w√§hrend ihre Kinder sich in dieser Zeit ebenfalls in einer Gruppe mit zwei Kindertherapeut_innen  treffen.

Anmeldung / Kontakt / Ort
Beratungsstelle f√ľr Kinder, Jugendliche und Eltern
Relystraße 20
64720 Michelstadt
06062 70-3939
eb.odwodenwaldkreisde

Das Elternseminar ‚ÄěGelingende Erziehung‚Äú soll helfen, Eltern Mut zu machen und nachhaltige Anst√∂√üe zu einer gelingenden Erziehung zu geben. Seminarziel ist die √úberwindung von Erziehungsunsicherheit und das Erlangen einer guten Position in der Vater- bzw. Mutterrolle. Eltern soll der Druck genommen werden, perfekt sein zu m√ľssen. Es wird dar√ľber informiert, worauf es bei der Erziehung von Kindern ankommt und wie Kommunikation gelingt. Dabei werden Eltern die Gelegenheit haben, eigene Fragestellungen einzubringen.

Ansprechpartner:
Ingrid Emig
Diplom-Sozialpädagogin
Familientherapeutin
06062 70-3939
i.emigodenwaldkreisde

Haben Sie auch das Gef√ľhl, ihr Kind ist der Boss in der Familie? Schwanken sie zwischen nachgeben und k√§mpfen?

So geht es vielen Eltern von Jugendlichen: sie f√ľhlen sich hilflos und ohnm√§chtig und merken, dass die Verbindung zu ihrem Kind zu einem d√ľnnen Faden geworden ist. ‚ÄěDer macht was er will‚Äú ‚Äď oder - ‚ÄěIch komme einfach nicht mehr an sie ran‚Äú sind typische S√§tze, mit denen Eltern ihr Dilemma beschreiben.

Die Beratungsstelle bietet eine Eltern-Coaching-Gruppe an, die Eltern gezielt darin unterst√ľtzen soll, das Heft wieder in die Hand zu nehmen, zu agieren statt zu reagieren, und als Eltern wieder pr√§sent zu sein.

Ansprechpartnerinnen:
Sandra Veigl
Diplom-Sozialpädagogin /M. A.
Familientherapeutin
06062 70-3939
s.veiglodenwaldkreisde

Doris Herold
Diplom-Sozialpädagogin
Familientherapeutin
06062 70-3939
d.heroldodenwaldkreisde

Bei Interesse können Sie uns gerne anrufen.

Ansprechpartner:
Sandra Veigl
Diplom-Sozialpädagogin /M. A.
Familientherapeutin
06062 70-3939
s.veiglodenwaldkreisde